Warum Achtsamkeit Freiheit schenkt

16/11/2020Melanie0
Freiheit
Hallo ihr Lieben,

ich glaube, jeder von uns würde Freiheit gern auf seinen Weihnachtszettel schreiben. Doch was bedeutet Freiheit? Oftmals denken wir an etwas im Außen, ein Abenteuer, Auto oder Geld. Doch wahre Freiheit ist nicht an etwas im Außen geknüpft, sie entsteht, wenn wir es geschafft haben, uns aus der Gefangenschaft unseres Verstandes zu befreien.

Warum wir alle Sklaven unseres Verstandes sind

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und das ist nicht einfach eine Verniedlichung, um unsere täglichen Gewohnheiten zu rechtfertigen. Während wir als Kind noch alles entdecken, für alles offen sind und ohne Vorurteile auf etwas zugehen, besteht das Betriebssystem in unserem Gehirn, wenn der Mensch 35 Jahre alt ist, zu 95% aus Gewohnheiten. 95% von dem, was wir denken, fühlen und handeln, basiert ausschließlich auf Schubladen, die unser Gehirn mit Erfahrungen aus der Vergangenheit angelegt hat. 

Wenn wir dann zusätzlich auch noch völlig gestresst durchs Leben gehen und unser Gehirn den ganzen Anforderungen nicht mehr gewachsen ist, dann schaltet es komplett in den Autopiloten, das heißt wir leben nur noch in Daumenregeln, Muster und Gewohnheiten. Und das beeinflusst all unsere Wahrnehmungen, Emotionen und Entscheidungen. Alles ist kalter Kaffee und trägt einen Stempel aus unserer Vergangenheit.

Doch unser Gehirn stellt uns nicht einfach nur auf Autopilot. Es steuert Verhalten, Gefühle und Emotionen mit einem weiteren fest verdrahteten Prinzip. Im Grunde dreht sich in unserem Leben alles um Belohnung und dem Vermeiden von Bedrohungen. Fühlt sich unser Gehirn bedroht, entstehen Angst, Wut oder Ekel. Doch die Lieblingsbeschäftigung unseres Denkapparates ist die Suche nach ständiger Belohnung. Und da wir Menschen soziale Wesen sind, ist das vor allem eins – die Suche nach Anerkennung durch andere. 

Die Kräfte, die hier auf unseren Geist einwirken, sind mächtig, so dass es gerade in unserer hektischen Zeit immer schwieriger wird, sich den Zwängen unseres Gehirns nicht zu unterwerfen. In der Folge steuert nicht unser Geist unser Gehirn, sondern unser Gehirn unseren Geist. Wir verlieren den Zugang zu uns selbst, da wir nur noch in einer Welt der Vergangenheit leben. Wir haben das Gefühl das Leben rauscht an uns vorbei und wenn wir in den Spiegel sehen, erkennen wir die Person, die wir sehen oftmals gar nicht wieder.

Warum Achtsamkeit uns Freiheit schenkt

Mit Achtsamkeit ist es möglich, sich aus der Knechtschaft unseres Verstandes zu befreien. Achtsamkeit bedeutet die Konzentration auf den gegenwärtigen Moment und genau das befreit uns aus dem Autopiloten, den alten Gewohnheiten und Mustern. Im Hier und Jetzt ist es nicht möglich in der Vergangenheit oder Zukunft zu leben. Gleichzeitig weckt Achtsamkeit den sog. Anfängergeist in uns. Es ist wie ein kleiner Reset oder das Aufspielen eines neuen Betriebssystems. Wir betrachten unser Leben nicht mehr durch die Brille der Vergangenheit, sondern lassen wieder neues in unser Leben.

Wir befreien uns von all den Gewohnheiten, Schubladen und Mustern, vom Korsett unserer Vergangenheit. Gleichzeitig hilft uns Achtsamkeit dabei, dem Belohnungs- und Bedrohungsprinzip unserer Schaltzentrale zu entkommen. Es ist uns egal was andere denken, wir suchen die Anerkennung nicht mehr im Außen, durch Dinge oder andere Menschen. Wir finden uns in uns selbst und genau das ist die einzig wahre Freude, die keine Bestätigung im Außen braucht. Und genau das bedeutet Freiheit.

Zugegeben, das klappt nicht immer und es bedarf auch eine Weile regelmäßiges Achtsamkeitstraining. Und selbst jeder Mensch der Achtsamkeit praktiziert, wird auch nach jahrelanger Übung immer mal wieder der Funktionsweise seines Gehirns auf den Leim gehen. Doch selbst wenn wir nur für einige Momente in die Freiheit des Seins eintauchen können, hat sich all der Aufwand gelohnt, den wir in ein regelmäßiges Achtsamkeitstraining investieren.

Namaste 🙏

Melanie

PS: wenn du keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, melde dich hier zum Newsletter an.

lotus

Hinterlasse einen Kommentar

Anmelden

Registrierung

Du bist bereits registriert?

Passwort vergessen?

Gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhältst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.