Franziska Muri: 21 Gründe das Alleinsein zu lieben

9,99 

  • Beschreibung
  • Zusätzliche Informationen

Beschreibung

Achtsamkeit führt zu vielfältigen Veränderungen in uns selbst. Das kann mitunter dazu führen, dass uns vieles gar nicht mehr wichtig ist, was vorher unser Leben ausgemacht hat. Und klar können diese Veränderungen dazu führen, dass unser Umfeld das irgendwie nicht mehr so positiv findet. Oder man selber mit einigen Menschen gar nicht mehr zurechtkommt, weil Gespräche anfangen zu nerven, weil man merkt wie oberflächlich und leer sie sind. Man wird feinfühliger und merkt, ob ein Mensch wirklich zuhört oder eigentlich nur jemand im Autopilotmodus vor dir sitzt, der einfach nur seinen eigenen Müll loswerden will. Und dann können sich auch mal Wege trennen, egal ob Beziehungen oder Freundschaften. Das ist im ersten Moment erstmal komisch, gerade wenn es nicht nur einmal vorkommt. In vielen entsteht dann eine Angst, das man irgendwann allein ist, wenn die Entwicklung so weiter geht. 

Aber wenn etwas endet, beginnt immer etwas Neues. Durch eine Trennung entsteht eine Leere, die wir mit Neuem füllen können. Der neue Zugang zu uns selbst, lässt uns viel besser spüren, was gut für uns ist. Wir lernen uns von belastenden Energien zu lösen, damit wir unser volles Potential entfalten können. Wir lernen uns selbst zu vertrauen und beginnen zu leben. Nicht in unseren Gedanken, Gefühlen und Emotionen, in Schubladen aus Vergangenheit und Zukunft. Sondern im Hier und Jetzt, in unserem Sein, in unserer vollen Kraft.

Das Potential, das Alleinsein für uns persönlich hat, belegt Franziska Muri in ihrem Buch eindrucksvoll. Die Autorin spricht überwiegend Frauen an. Dies soll nicht heißen, dass das Werk nicht auch für Männer sinnvolle Impulse gibt, aber vor allem Frauen finden sich in ihren vielen Beispielen wieder. Franziska Muri bringt sehr ehrlich auch viele Situationen aus ihrem eigenen Leben ein und schärft das Bewusstsein, wie wichtig die Phasen des Alleinseins sind. Sie räumt mit vielen Vorurteilen auf, vor allem aber verschafft sie Mut. Mut diese Phase anzunehmen und Mut diese Phasen des Alleinseins mit allem zu leben, was es ausmacht.

Selbstverständlich spricht sie in ihrem Buch nicht nur Menschen an, die Achtsamkeit praktizieren. Um Grunde ist es ein wundervolles Trennungsbuch, es hilft in der Trauerphase oder Menschen, die ihr Leben aufgrund irgendwelcher Umstände neu Ausrichten mussten. In ihren 21 Gründen greift die Autorin sämtliche positiven Aspekte des Alleinseins auf. Am Ende jeden Kapitels regt sie den Leser mit Werkzeugen und Wegweiser zur Selbstreflexion an. Sie stellt tiefergehende Fragen und gibt Lösungsansätze, wie man die positiven Aspekte des Alleinseins in sein Leben integrieren und annehmen kann.

Franziska Muri hat mit ihrem Buch ein sehr wichtiges Werk geschaffen, dass es geschafft hat, mit all den Vorurteilen und Daumenregeln des Alleinseins aufzuräumen. Jeder Leser wird am Ende dieses Buch eine komplett andere Einstellung zum Alleinsein haben, denn wer einmal gelernt hat, gut mit sich allein zu sein, der wird sich nicht mehr einsam fühlen. Es hilft Trennungen zu verarbeiten, aber auch die wichtigen Phasen des Für-sich-Seins in der Achtsamkeit in vollen Zügen zu genießen.

Zur Autorin

Franziska Muri ist Kulturwissenschaftlerin und seit vielen Jahren als Lektorin in der Buchbranche tätig. Beruflich wie privat sind ihr die Themen ganzheitliche Heilung und Spiritualität wichtig. Sie lebt allein, sie arbeitet allein – und sie liebt es.

Zusätzliche Informationen

Seiten

288 Seiten

Erscheinungsjahr

13. Mai 2019

Größe

12 x 2.3 x 18.8 cm

Bewertungen

Aktuell gibt es für dieses Produkt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für “Franziska Muri: 21 Gründe das Alleinsein zu lieben”

Copyright by awaking consulting, 2022